Organisatorischer Rahmen der Kleinen Krähen

Neben unserem Schwerpunkt der Betreuungsform „Offener Ganztag“ gibt es seit dem Schuljahr 2014/15 eine weitere Betreuungsform: die „Kleinen Krähen“, eine flexible Betreuungsform von 8 Uhr bis max. 13.30 Uhr. Diese Form der Betreuung ist in Ausrichtung und inhaltlicher Arbeit etc. nicht zu vergleichen mit dem Offenen Ganztag. Sie ist aber für Familien interessant, die lediglich eine Betreuung in der 5./6. Stunde benötigen. Somit können Eltern der Schule wählen, welche Form der Betreuung zu ihrer Familien- und Arbeitsstruktur passt.

Aufgrund der vorgeschriebenen Wochenstunden pro Klassenstufe (Kinder der Klassen 3 und 4 haben öfter auch Unterricht in der 5./6. Stunde) ist diese Betreuungsform hauptsächlich für Kinder der Schuleingangsphase gedacht.

 

  • Die Kinder werden in der Zeit von 11.40 Uhr bis max. 14.00 Uhr betreut.

  • Es gibt keine Frühbetreuung.

    (Für Kinder der Schuleingangsklasse beginnt der Unterricht immer zur 1. Stunde. Insofern haben Eltern der „Kleinen Krähen“ die Verlässlichkeit, dass ihr Kind täglich von 7.55 Uhr bis 14.00 Uhr unterrichtet/betreut wird.)

  • Die Eltern legen zu Beginn des Halbjahres die Abholzeiten an den einzelnen Tagen verbindlich fest. Die Teilnahme muss nicht jeden Tag erfolgen.

  • Eine Ferienbetreuung kann separat gebucht werden, wenn Plätze in der Ferienbetreuung des OG noch frei sind!

  • Die Kinder bekommen kein Mittagessen. Die Kinder erhalten dafür täglich frisches Obst und Gemüse.

  • Die Kinder machen keine Hausaufgaben.

  • Es gibt keine zusätzlichen AGs (vgl. Ganztag).

  • Während des Halbjahres ist eine Kündigung nicht möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leitung der „Kleinen Krähen“

Frau Pilarczyk leitet die „Kleinen Krähen“. Sie ist Ansprechpartnerin für Eltern und gestaltet die inhaltliche Arbeit der Gruppe. Ihre Arbeit wird an manchen Tagen von Honorarkräften unterstützt.

Der Träger dieser Betreuungsform ist ebenso wie bei unserem Ganztag die Diakonie Mülheim.

 

Platzvergabe: Bekomme ich für mein Kind einen Platz?

  • Prioritäten in der Platzvergabe:

  • Übliche soziale Gesichtspunkte, wobei hier immer auch die Option eines Platzes im OG abgefragt wird.

  • Kinder der Schuleingangsphase, wenn bei den Eltern eine nachweisbare Teilzeitbeschäftigung in geringem Umfang vorliegt.

  • Kinder der Schuleingangsphase, die nicht fußläufig wohnen und deren Geschwisterkind in Klasse 3 oder 4 ist (Reduzierung der Abholfahrten).

  • Kinder der Schuleingangsphase

  • Kinder der Klasse 3 oder 4, wenn bei den Eltern eine nachweisbare Teilzeitbeschäftigung vorliegt.

  • Kinder der Klasse 3, die nicht fußläufig wohnen und deren Geschwisterkind in Klasse 4 ist (Reduzierung der Abholfahrten).

  • Kinder der Klassen 3

  • Kinder der Klassen 4

 

Raumkonzept:

Die Betreuung erfolgt in der Schulbücherei (ca. 70 m²) und in den Ganztagsräumen als Gastkinder.Die Räume sind entsprechend hergerichtet (Bau- und Spielecken, Basteltische, Entspannungsmöglichkeiten …).Wenn das Wetter es zulässt, dürfen die Kinder unter Aufsicht auf dem Schulgelände spielen.

 

Kosten

Die Kosten für diese flexible Betreuung sind nach Einkommen auf 62€ festgesetzt, aber unabhängig von der Anzahl der zu betreuenden Tage.

 

(Stand 2016: Die Kosten können sich inzwischen verändert haben. Sie sind nachzufragen bei der Diakonie.)

 

 

Anmeldeformulare und die Rahmenbedingungen liegen im Schulsekretariat zur Abholung bereit, bzw. können bei der Schulanmeldung ausgefüllt werden.

© 2015 Grundschule Krähenbüschken

Strippchens Hof - 45479 Mülheim an der Ruhr                                   Impressum   

Das sind unsere

Stärken: