Leitbild: Miteinander leben - voneinander lernen

 

 

Familie und Schule wirken auf die kindliche Entwicklung ein und die gemeinsame Verantwortung für die Erziehung der Kinder steht im Mittelpunkt der Beziehung zwischen beiden Seiten. Beide Institutionen sind gleichberechtigt, schließen ein Bündnis, verfolgen ähnliche Ziele und arbeiten zusammen.

 

Das Konzept der Erziehungspartnerschaft setzt gegenseitiges Vertrauen und Respekt voraus. Eine solche gelebte Partnerschaft von Eltern und Lehrkräften kann Kindern ein soziales Vorbild sein.

 

Bis zur Mitte des ersten Schulhalbjahres 2013/14 galten die Schulordnung und ein schriftlich formulierter Bildungserziehungsvertrag , der von Eltern, Lehrern und Kindern unterschrieben wurde, um das soziale Miteinander in der Schule auf der Basis der oben definierten Normen und Ziele zu regeln. Während der ersten des Monate obengenannten Schuljahres ist das Lehrerkollegium überein gekommen, dass die Schulordnung und dieser Erziehungsvertrag nicht mehr zeitgemäß und zu wenig kindorientiert seien und durch ein optisch ansprechendes pädagogisches Leitbild ersetzt werden sollte. Dieses pädagogische Leitbild soll in verantwortungsvoller Auseinandersetzung mit der Frage nach unserer erzieherischen Arbeit das menschliche Miteinander nach bestimmten Oberbegriffen regeln, die mit den Kindern anhand eines Mottos des Monats (z. B. „Wir grüßen uns“) praktisch eingeübt und damit zum „Allgemeingut“ werden sollen.

 

Zudem sollte das pädagogische Leitbild in Form eines Plakates in allen Klassenräumen sowie in der Pausenhalle ausgehängt werden und damit stets präsent sein.

 

Zu diesem Zweck ist eine Steuergruppe eingerichtet worden, die sich mit der Konzeption dieses pädagogischen Leitbildes in Plakatform beschäftigte. Letztendlich konnte mit grafischer Unterstützung einer Schülermutter Frau Hohage das Plakat zum pädagogischen Leitbild entstehen, das nun unser Schulleben bestimmt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Schulkonferenzbeschluss vom 06.03.2014 wurde der Erziehungsvertrag abgeschafft und beschlossen, dass das pädagogische Leitbild „Miteinander leben- voneinander lernen“ das Schulleben mit sofortiger Wirkung prägt. Die darin enthaltenden Oberbegriffe wie Respekt, Toleranz, Rücksicht und Hilfsbereitschaft dienen als Grundlage für Orientierung, Regeln und Ziele, die für einen gelungenen Bildungsprozess sinnvoll sind.

 

Dieses wird zuerst den Eltern in der ersten Klassenpflegschaftssitzung im 1. Schuljahr vorgestellt, anschließend in den Klassen besprochen und in den Klassenräumen sowie in der Pausenhalle ausgehängt. Wie in der Vergangenheit, so wird auch in Zukunft das Pädagogische Leitbild sich verändernden Bedürfnissen des gemeinsamen Miteinanders stellen.

 

Innerhalb der Klassengemeinschaften wird die Bedeutung des pädagogischen Leitbildes als Basis für ein friedvolles und respektvolles Miteinander besprochen. Zusätzlich werden in jeder Klasse gemeinsam mit den Kindern Klassenregeln erarbeitet, die als Vertrag von allen Kindern und der/dem Klassenlehrer/in unterschrieben werden, um ein friedliches Zusammenleben in diesen sozialen Gemeinschaften zu gewährleisten.

 

Über das „Motto des Monats“ werden die Oberbegriffe unseres pädagogischen Leitbildes genauer aufgeschlüsselt, mit den Kindern erörtert und umgesetzt bzw. gelebt. Dazu wird in jedem Monat ein anderes Motto (z.B.: „Jemandem die Tür aufhalten“) thematisiert, um diese Oberbegriffe zu konkretisieren, mit Leben zu füllen und für die Kinder verständlich zu machen.

Weitere Formen der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft an unserer Schule sind beispielsweise:

  • Hospitationen von Eltern im Unterricht

  • Hilfe bei der Einführung von Werkstätten im Unterricht

  • Einsatz von Lesemüttern und -vätern

  • freiwillige Arbeitsgemeinschaften, in denen Schüler von der beruflichen Kompetenz, den Sprachkenntnissen oder den Hobbys von Eltern profitieren

  • Planung und Durchführung des Sommerkonzertes unter Leitung oder Mithilfe von Eltern

  • vielfältige Aktivitäten durch den Förderverein unserer Schule

Von der Schulordnung und dem Bildungs- und Erziehungsvertrag zum Pädagogischen Leitbild:

„Miteinander Leben- Voneinander lernen“

© 2015 Grundschule Krähenbüschken

Strippchens Hof - 45479 Mülheim an der Ruhr                                   Impressum   

Das sind unsere

Stärken: