top of page

Projekt "Mein Körper gehört mir"

Seit vielen Jahren schon ist das Projekt "Mein Körper gehört mir" fester Bestandteil des Unterrichts in den Jahrgängen 3 und 4. Die Kinder werden ermutigt ihren Gefühlen zu vertrauen und dafür sensibilisiert, in welchen Situationen sie ein Ja-Gefühl oder ein Nein-Gefühl haben.


Zwei Theaterpädagogen spielen Szenen nach, die den Kindern aus ihrem Alltag bekannt vorkommen. Immer wieder werden die Kinder mit eingebunden, sie werden angeregt Fragen zu stellen und Vorschläge zu machen, wie sich die Protagonisten verhalten könnten. Sie werden darin bestärkt, dass sie das Recht dazu haben "Nein" zu sagen, wenn sie ein Nein-Gefühl empfinden. Sie bekommen Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie auf bestimmte Situationen reagieren können und wer ihnen weiterhelfen kann, wenn Situationen sie zu überfordern drohen.

Wissen macht stark... Wir wollen die Kinder am Krähenbüschken stärken. Sie lernen, dass es Grenzen gibt, die niemand überschreiten darf. Das ist die Botschaft, die die Kinder an 3 Terminen vermittelt bekommen und die sie nachhaltig stärken soll.




Mein Körper gehört mir

 

3 mal haben die dritten und vierten Klassen einen Besuch in der Bücherei bei netten Menschen gehabt.

Wir haben gesungen, gelacht, Theaterstücken zugeschaut, drei wichtige Fragen kennengelernt und über Ja- und Nein-Gefühle gesprochen.

Es war schön und lustig und wir haben viel dazugelernt.

Die drei Fragen sollen uns helfen, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn wir zum Beispiel eingeladen werden, mitzukommen.

 

1.     Frage: Habe ich ein Ja- oder ein Nein-Gefühl?

2.     Frage: Weiß jemand, wo ich bin?

3.     Frage: Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?

 

Wenn ich EINE Frage davon mit Nein beantworte, sollte ich nicht mitgehen.

-        So einfach ist das.

Sexueller Missbrauch war auch ein großes Thema.

                                                                                         (geschrieben von Aurelia)




コメント


bottom of page