weiterhin Distanzunterricht

Liebe Eltern,

wie es schon abzusehen war, haben wir in Mülheim weiterhin hohe Inzidenzwerte. Das heißt für uns, dass wir bei der aktuellen Planung - Distanzunterricht - bleiben werden.

Für Ihre Kinder und Sie ändert sich in der nächsten Woche nichts.

Ihre Kinder haben von Montag bis Donnerstag täglich Videokonferenzen, das Lernpaket haben Sie in dieser Woche schon abgeholt und am Freitag, 30.04.2021 bitten wir darum, dass Sie es in der Zeit von 8 Uhr - 12 Uhr in die Turnhalle legen. Danke!

Die Notbetreuung findet natürlich statt, eine Anmeldung können Sie jederzeit über den Link auf der Homepage tätigen.


Das Ministerium für Schule und Bildung hat gestern Abend die Schulen über die Neu-Regelungen der "Notbremse" des Bundes informiert.


"...Wie ich oben dargelegt habe, ist für den konkreten Schulbetrieb

(Wechselunterricht/Distanzunterricht) vor Ort entscheidend, welcher

Inzidenzwert in dem Kreis oder der kreisfreien Stadt des Schulstandortes

festgestellt wurde. Die Umstellung vom Wechselunterricht auf den

Distanzunterricht findet statt, wenn an drei aufeinander folgenden Tagen

die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte sogenannte

7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165 überschreitet. Die konkrete

Feststellung trifft für jeden Kreis und jede kreisfreie Stadt sodann

das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Die

„Notbremse" tritt dann am übernächsten Tag in Kraft.

Für alle jetzt schon betroffenen Kreise und kreisfreien Städte mit

einer seit drei Tagen bestehenden Inzidenz von mindestens 165 bedeutet

dies, dass faktisch ab Montag, 26. April 2021, die Einschränkungen für

den Schulbetrieb (Distanzunterricht) wirksam werden. Maßgeblich ist die

oben erwähnte Feststellung des MAGS. Sie kann frühestens am Freitag,

23. April 2021, erfolgen. In der Konsequenz treten die Beschränkungen

rechtlich am Sonntag als „übernächstem Tag" in Kraft." (Schulmail MSB, 22.04.2021)


Aktuell planen wir auch den Distanzunterricht für die Zeit vom 03.05.-12.05.2021 (13.05. Christi Himmelfahrt, 14.05. bewegl. Ferientag), freuen uns aber, wenn wir möglicherweise dann auch wieder zurück in den Wechselunterricht dürfen.


Eine Testpflicht (2 x in der Woche) besteht weiterhin für die Notbetreuung und dann auch für den Wechselunterricht. Geprüft werden vom MSB gerade Pooltests ("Lolli-Tests"), die dann zeitnah ihre Anwendung finden sollen.


Aktuell plane ich für die letzten drei Sommerferienwochen ein freiwilliges Angebot für Kinder unserer Schule im Schulgebäude: "Sommerschule - Fit für das nächste Schuljahr". In dieser Zeit findet auch die Ferienbetreuung des Ganztags statt. In der "Sommerschule" sollen Lernrückstände aufgeholt und gefestigt werden. Sobald ich genauere Informationen habe, lasse ich Sie Ihnen zukommen.


Ein schönes, sonniges Wochenende Ihnen,

hoffen wir, dass die Inzidenz ganz schnell sinkt und dann auch kontinuierlich niedrig bleibt,



Birte Kellermann