Elterninformation zum Schulstart

Liebe neue Eltern unserer Erstklässler,

liebe Schuleltern der GGS am Krähenbüschken,


die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und die abschließenden Vorbereitungen für das neue Schuljahr sind in vollem Gang.


Daher möchte ich Ihnen schon heute wichtige Informationen zukommen lassen.

Das neue Schuljahr startet so, wie das vergangene Schuljahr beendet wurde:

Präsenzunterricht, regulärer Ganztagstagsbetrieb in vollem Umfang, Unterricht in allen Fächern nach Stundentafel, Hygieneschutz, Testungen und der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich der Schule (Grundschulkinder können aufgrund der Gesichtsgröße auch eine Alltagsmaske tragen).


Präsenzunterricht:

Der Unterricht wird ab Freitag, 20.08.2021 für alle Schülerinnen und Schüler nach Stundenplan erteilt werden. Den Stundenplan erhalten die Kinder am Mittwoch (Jahrgänge 2-4) und am Donnerstag (Jahrgang 1) von der Klassenlehrkraft.

Unterrichtszeit am Mittwoch, 18.08.2021 und am Donnerstag, 19.08.2021 ist für die Kinder der Jahrgänge 2-4 jeweils von 8.10 Uhr - 11.40 Uhr. Der Ganztag und die "Kleinen Krähen" sind im gewohnten Zeitumfang geöffnet.

Die Zeitplanungen der Einschulungsfeier der jeweiligen Klassen entnehmen unsere Erstklässler-Familien meiner Mail von vor den Sommerferien.


Die Zeit bis Ende August soll ein "Ankommen" ALLER Schülerinnen und Schüler sein. Das Ministerium für Schule und Bildung sieht vor, dass die ersten Tage des Schuljahres der emotionalen und psychosozialen Unterstützung der einzelnen Kinder, der Förderung des sozialen Miteinanders sowie der Entwicklung der Lernfreude stehen. Leistungsüberprüfungen sollen bis Ende August vermieden werden. "Die Phase des "Ankommens" ist auch dafür zu nutzen, die Diagnose von Lernständen vorzubereiten und durchzuführen. Pandemiefolgen sollen individuell diagnostiziert, reflektiert und die sozial-emotionalen Aspekte geauso wie vorhandene Lernrückstände im Anschluss schrittweise aufgearbeitet werden." (Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung, 30.06.2021)

Nach der Zeit des "Ankommens" werden ggf. Maßnahmen zur individuellen Förderung ergriffen und mit Ihnen als Eltern abgestimmt. Es wird -mehr als in den vergangenen Jahren- erforderlich sein, in der Zeit bis zu den Herbstferien die erlernten notwendigen Kompetenzen des vorausgegangenen Schuljahres zu wiederholen.


Besonderheit Sportunterricht/Musikunterricht:

Sport im Freien kann ohne Maske uneingeschränkt stattfinden. Für Sport in der Halle gilt die Maskenpflicht zunächst fort, sofern Abstände nicht eingehalten werden können. Der Schwimmunterricht findet für die Kinder der Jahrgangsstufe 2 nach dem vorgegebenen Hygienekonzept des Südbads statt.

Das Singen im Klassenraum ist auch wieder gestattet. "Demnach wäre in Kreisen und kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenzvon höchstens 35) Musik mit Gesang in ständig durchlüfteten Räumen mit bis zu 30 Personen möglich. ... In den ersten Schultagen nach den Sommerferien sollte sich der Musikunterricht aber auf andere Aspekte mit geringerem Infektionsrisiko konzentrieren." (Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung, 30.06.2021)


Regulärer Ganztagstagsbetrieb in vollem Umfang und "Kleine Krähen"

Der Ganztag und die "Kleinen Krähen" können regulär wieder aufgenommen werden. Im Ganztag werden wieder unterschiedlichste AGs durch außerschulische Partner, durch Lehrkräfte und ErzieherInnen angeboten.Voraussetzung dafür ist ein Schulbetrieb in vollständiger Präsenz. Die altersgemischte, klassenübergreifende Gruppenzusammensetzung in den Ganztagsgruppen und bei den "Kleinen Krähen" ist zulässig. Somit hat ein Betreuungskind nachmittags einen anderen Kontaktkreis als vormittags. Die AGs werden aber gruppenbezogen angeboten und die Kinder gehen zum Mittagessen, wo die Maske abgenommen werden muss, nur innerhalb der eigenen Klasse. Auch die Hausaufgabenbetreuung findet in der Regel innerhalb der eigenen Klasse statt.


Hygieneschutz

Es gelten die üblichen Maßnahmen: Lüften, Händewaschen, Abstand halten, Maske tragen.

Unsere Erstklässler werden wir hier intensiv begleiten. Es ist sehr ratsam, wenn jedes Kind noch eine Ersatzmaske im Tornister hat und wenn die Masken regelmäßig durch Sie ausgetauscht werden.

Räumlichkeiten, die über eine eingeschränkte Lüftungsmöglichkeit verfügen, sollen nach Aussage des Ministeriums für Schule und Bildung mit mobilen Luftfilteranlagen ausgestattet werden. Da an unserer Schule alle Fenster komplett zu öffnen sind, werden wir keine Luftfilteranlage bekommen. "Weiterhin ist zu beachten, dass Luftfilteranlagen nicht die geltenden AHA-L-Maßnahmen ersetzen." (Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung, 05.08.2021)


Testungen

"Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 bleiben die wöchentlichen Testungen an den Schulen sowie der Testzyklus erhalten. Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ausgenommen." (Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung, 05.08.2021)

Für uns heißt das:

Bei uns werden weiterhin die unkomplizierten Lolli-Tests angewendet. Das Verfahren müsste allen Kindern und Eltern der Jahrgänge 2-4 bekannt sein.


Mittwoch, 18.08.2021: ALLE Kinder der Jahrgänge 2-4 werden getestet.

Donnerstag, 19.08.2021: Wir bitten die Eltern der Jahrgänge 2-4 morgens in ihr Mail-Postfach zu schauen, ob der Klassenpool positiv war. Eine Nachricht erfolgt nur bei einem positiven Pool. Wenn Sie eine Nachricht über einen pos. Pool in der Klasse Ihres Kindes erhalten haben, müssen Sie zu Hause den individuellen Nachtest machen und diesen bis 10 Uhr in die Schule bringen.Ihr Kind muss an diesem Tag leider zu Hause bleiben. Ein individuelles Testkit haben Sie im Mai erhalten. Sollten Sie dieses verloren haben, wenden Sie sich bitte umgehend an die Klassenlehrkraft, damit diese Ihrem Kind am 18.08.2021 ein neues Testkit mitgeben kann.


Montag, 23.08.2021: Erstmals werden die Erstklässler zusammen mit den Kindern ihrer Klasse getestet.

Die Erstklässler-Eltern werden noch einmal ausführlich über die Abläufe informiert werden. Das indviduelle Testkit erhalten die Erstklässler am Montag.

Man kann sich aber schon auf folgender Internetseite ein Erklärvideo dazu anschauen:


https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test


In den folgenden Wochen werden die Kinder der Flex-Klassen immer montags und mittwochs und die Kinder der Jahrgänge 3 und 4 immer dienstags und donnerstags getestet werden.

Einen schriftlichen Nachweis über einen negativen Test können Sie telefonisch oder per Mail im Schulsekreatriat am Folgetag der Testung bis 9 Uhr morgens anfordern.


Genesene Kinder sind von der Testpflicht ausgenommen. Wir benötigen dann eine ärztliche Bescheinigung oder den Nachweis des Labors, dass eine Covid 19 - Erkrankung (nicht älter als 6 Monate) vorlag.


Ich hoffe, Sie sind nicht allzu verschreckt über so viele Corona-Informationen. Seien Sie sicher, im Schulalltag sind Kinder und Team mittlerweile mehr als routiniert und man nimmt alle Maßnahmen gar nicht so wahr, wie sie sich anfühlen, wenn man sie schwarz auf weiß liest.

Vorherschend in diesen Tagen soll die Vorfreude auf Freundinnen und Freunde sein, die Neugierde auf die neue oder alte Klassegemeinschaft und wir wünschen uns, dass sich alle Kinder und Eltern wohl und zufrieden am Krähenbüschken fühlen.


Diese Mail hat Ihnen die Klassenlehrkraft Ihres Kindes geschickt, sodass Sie sofort den Mailkontakt haben. Scheuen Sie sich nicht, bei Fragen, Sorgen oder Unverständnis der Klassenlehrkraft eine Mail zu schreiben. Wir helfen wo wir können und sind immer bemüht Antworten und Lösungen zu finden.

Gerne können Sie sich aber auch an mich wenden: birte.kellermann@kraehenbueschken.nrw.schule


Eine gesonderte Mail an die Erstklässler-Eltern bzgl. des Infektionsschutzes am Einschulungstag folgt in kürze!


Wir, das gesamte Team der GGS am Krähenbüschken, freuen uns sehr auf all unsere Schulkinder mit ihren Familien und auf das neue Schuljahr 2021/22.


Seien Sie alle herzlich gegrüßt,

Birte Kellermann